#Rezension – Layers

von Ursula Poznanski

Verlag: Der Hörverlag

vielen Dank für das Rezensionsexemplar 

 Gesamt:

Sprecher:

Inhalt:

 

Inhalt Quelle Der Hörverlag:
„Dorian lebt auf der Straße und steckt so richtig in der Klemme: Er fühlt sich von der Polizei verfolgt. Unverhofft hilft ihm ein Fremder und versteckt ihn in einer Villa, wo Dorian Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält. Doch umsonst ist nichts im Leben. Als Gegenleistung soll er geheimnisvolle, versiegelte Werbegeschenke verteilen. Als Dorian eines der Geschenke für sich behält, gerät sein Leben in Gefahr.“

Meine Meinung:

Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und fand den Sprecher richtig Klasse. Das Tempo war sehr angenehm und die Betonungen immer passend.

Die Geschichte startet sehr Spannend und dramatisch, lässt aber meines Erachtens dann deutlich nach. Ich bin nicht von Anfang an in die Geschichte reingekommen, da ich Dorian die Rolle eines Obdachlosen einfach nicht abnehmen konnte. Mir haben da deutlich mehr Hintergründe und vielleicht auch drastischere Szenen im Leben auf der Straße, gefehlt.

Für jemanden der bereits 18 ist und auf der Straße lebt wirkte Dorian auf mich sehr unreif und naiv.

Dennoch fand ich die Geschichte, ab da an, wo Dorian die Brille entdeckt spannend und fesselt. Aber auch das lies dann wieder nach weil sich das ganze „Rumgesuche“, im Verhältnis zum Ende und Anfang, einfach zu lange hingezogen hat. Somit wurde die Spannungsmomente auch immer weniger.

Desweiteren hätte ich mir nicht nur in Dorian mehr Tiefe gewünscht sondern auch in Melvin. Immerhin begleitet der Ihn in der Hälfte des Buches.

Die Lovestory, die natürlich nicht fehlen darf, ist meines Erachtens viel zu plump und unglaubwürdig. Er redet 2 Sätze mit Stella und Schwupps ist es sofort Liebe und ich höre nur noch, gefühlt jedes dritte Wort „Stella hier, Stella da“. Wobei bei man auch von Ihr nur sehr wenig erfährt.

Am Ende fand ich die Geschichte und Dorian nur noch nervig und wollte gar nicht unbedingt wissen wie es ausgeht. Das Ende war dann auch nicht wirklich herausragend.

Daher hat das Hörbuch nur 3 Sterne bekommen. Dies war mein erster Ursula Poznanski Roman und er konnte mich leider nicht überzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.