#Rezension – Einmal ist keinmal

von Janet Evanovich

Verlag: Goldmann Verlag 

Inhalt Quelle Verlagsseite:
Stephanie Plum ist jung, selbstbewußt und voller hochfliegender Pläne. Und sie ist pleite. Als sie das Angebot erhält, für zenhtausend Dollar einen gewissen Joe Morelli ausfindig zu machen, sagt sie daher nicht nein. Morelli steht allerdings nicht nur unter Mordverdacht, er ist auch ein alter Bekannter aus Kindertagen, und eigentlich wollte Stephanie für immer die Finger von ihm lassen. Aber was sind gute Vorsätze gegen die Macht der Gefühle?

Meine Meinung:

Heute fang ich mal etwas anderes an. Dieser Roman sah für mich auf den ersten Blick wie so ein typischer „Hausfrauen“ Chicklet Roman aus. Deshalb hätte ich mir hier niemals den Klappentext von alleine durchgelesen und auch niemals danach gegriffen. Auf einer Empfehlung von einer Arbeitskollegin, habe ich mir jedoch das Buch ausgeliehen und wie man an den vergebenen Sternen sehen kann, hat es mich überrascht.
Beginnen wir nun mit den Schreibstil, ich fand diesen sehr gut, keine ewig langen Beschreibungen man konnte das Buch sehr gut und flüssig lesen.
Die Charaktere waren sehr detailliert ausgearbeitet und ich konnte mich super in die Gedanken, Emotionen und Handlungen hineinversetzten. 
Die Protagonistin, Stephanie Plum, konnte mich sofort begeistern. Ihre tollpatschige und gleichzeitig witzige Art ist einfach grandios. Ich musste in diesem Buch einfach oft schmunzeln und trotzdem verlor es nichts an Spannung.
Ich werde die Reihe auf jeden Fall fortsetzen.
Das war einfach ein perfekter Roman für Zwischendurch, witzig und spannend.


2 thoughts on “#Rezension – Einmal ist keinmal”

  1. Hallo! Wenn es nur nicht so viele Bände wären, ich bin da absolut pedantisch und muss alles der Reihe nach lesen. Bis Band 3 habe ich es geschafft, aber auf meiner Wunschliste steht die Buchserie allerdings immer noch. Die Autorin schreibt sehr humorvoll und spannend, eigentlich genau meins. Hast du den Film gesehen? Leider wurde ja nur der 1. Teil verfilmt… Liebe Grüße, Corinna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.