#Rezension – Götter der Rache

von Giles Kristian

Verlag: heyne

vielen Dank für das Rezensionsexemplar 

Inhalt Quelle Verlagsseite:

Norwegen, A. D. 785: Der Wikingerclan unter Führung von Jarl Harald steht vor einem neuen Sturm der Schwerter. Die harten Kämpfer ziehen für ihren König Gorm in die Schlacht: Drachenboot gegen Drachenboot. Doch der verräterische König lockt Harald und seine Mannen in eine tödliche Falle. Ihr Dorf wird vernichtet, Frauen und Kinder niedergemetzelt oder in die Sklaverei gegeben. Nur wenige entkommen, darunter Sigurd, der jüngste Sohn Haralds. Fortan widmet Sigurd sein Leben der Vergeltung. Von den Häschern des Königs gejagt, schart er eine Bruderschaft wilder Krieger um sich: Gnade jedem, der ihnen auf ihrem Pfad der Rache im Wege steht …

Meine Meinung:

Ich fand das Buch einfach Klasse. Der Schreibstil ist einfach super. Wir erleben die Geschichte aus mehreren Erzählperspektiven die dann aber irgendwann zusammen finden.

Das Buch wurde sehr flüssig, unverblümt und dennoch mit Liebe zum Detail verfasst. Aber auch nicht zu viel Beschreibungen, so dass es für mich zu keiner Zeit langweilig oder langatmig war.

Die Charaktere sind super gut ausgearbeitet, jedoch hat es ein bisschen gebraucht bis ich im Buch drin war, da die nordischen Namen mich am Anfang doch leicht verwirrt haben. Auch die Fachbegriffe habe ich zwischendurch im Buch nachgeschlagen, was mich aber auch nicht weiter gestört hat, weil das einfach in so ein Buch gehört um es realistischer wirken zu lassen.

Die Geschichte war einfach super und man erlebt hier einfach eine Emotionale Achterbahn fahrt. Ich konnte mich in die Rache, Trauer und Freundschaften super hineinversetzten. Auch die Brutalität die zu dieser Zeit herrschte wurde super beschrieben, aber so dass es nicht eklig war. Es wird nichts beschönigt oder verblümt beschrieben was das Buch einmalig realistisch und immer spannend macht.

Natürlich enthält dieses Buch auch reichlich Blut und Gewalt jedoch finde ich, dass hier definitiv nicht das Hauptaugenmerk drauf liegt sondern viel mehr ausgedrückt wird. Das Buch hat sehr viel Tiefgang und konnte mich sehr berühren. Auch historisch war es sehr wahrheitsgetreu verfasst.

Mein Fazit: Eine sehr spannende und realistische Wikingersaga die unter die Haut geht.


3 thoughts on “#Rezension – Götter der Rache”

  1. Huhu ich nochmal 😛
    Habe das Buch jetzt auch beendet und gehe mit deinen 4 Sternen voll mit 🙂
    Hast du die Vermutung, dass dies eine Reihe wird? Ich finde im Netz nichts, aber das Ende scheint so.

    LG Andrea

  2. Hallo Andrea,

    ja ich habe das tatsächlich irgenwo gelesen, dass dies eine Reihe ist.
    Leider weiß ich gerade nicht mehr wo.
    Vlt. auch in einer anderen Rezension, da bin ich mir gerade nicht mehr sicher.

    LG
    die Yvi

Schreibe einen Kommentar zu Lese Blick Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.