#Rezension – Flavia DeLuce – Eine Leiche wirbelt Staub auf

von Alan Bradley

Verlag: blanvalet

vielen Dank für das Rezensionsexemplar 

€ 19,99 [D]
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-7645-3112-6

NEU
Erschienen: 22.02.2016

Inhalt Quelle Verlagsseite:

Alles Tote kommt von oben!

Verbannt – so empfindet Flavia ihr Schicksal, als ihr Vater und ihre Tante Felicity sie auf ein Schiff nach Kanada verfrachten. Dort, in Toronto, soll sie Miss Bodycote’s Female Academy besuchen, das Mädcheninternat, an dem auch schon Flavias Mutter Schülerin war. Doch noch in ihrer ersten Nacht »in Gefangenschaft« landet ein unerwartetes Geschenk zu Flavias Füßen: eine verkohlte, mumifizierte Leiche, die aus dem Kamin in ihrem Zimmer purzelt – der Beginn einer Reihe von Nachforschungen, bei denen Flavia auf zahlreiche mysteriöse Vorkommnisse in Miss Bodycote’s stößt. Wenn es darum geht, Rätsel zu lösen, ist Flavia in ihrem Element – doch ihre wahre Bestimmung soll erst noch enthüllt werden …
Website zu Alan Bradleys „Flavia de Luce“ – mit Trailern, Hörproben und Kartenspiel www.Flavia-de-Luce.de
Zur offiziellen Website (engl.) www.alanbradleyauthor.com
Flavia de Luce auf Facebook

Meine Meinung:

Der Schreibstil war einfach mal wieder Klasse. Die Seiten ließen sich so schnell und flüssig lesen, einfach toll.

Besonders gut hat mir auch diesmal das Setting gefallen. Ein Mädcheninternat hat einfach sehr gut zu Flavias Abenteuern gepasst.
Aber auch die vielen anderen Charakteren konnten mich durchaus beindrucken und fesseln.
Die Geschichte war von vorne bis hinten spannend und ich habe mich an keiner Stelle gelangweilt. Flavia war wie immer witzig, spritzig und clever.
Man konnte wir wieder schön mitraten viel schmunzeln.
Fazit: Einfach wieder ein toller Flavia Roman, ich habe nichts gefunden was mich stört.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.