Mein Blog-Alltag

Ich habe bei Tobi von Lesestunden einen tollen Beitrag entdeckt, bei dem es darum geht, wie man das Bloggen in seinem Leben integriert und sich auch organisiert.

Lest euch den Beitrag von Tobi hier gerne mal durch, ich finde er hat sich da sehr viel Mühe gegeben das Thema aufzuarbeiten und am Ende sogar einen Fragenkatalog zusammen gestellt, wo man jeden Blogger mal sehr gut kennen lernt.

Mich hat dieser Beitrag natürlich auch angesprochen und deshalb habe auch ich, die Fragen dazu für euch beantwortet.

1. Wie entscheidest du, ob du über ein Buch bloggst oder nicht?

Im vergangenen Jahr habe ich tatsächlich nicht über jedes Buch gebloggt. Hier habe ich mich dafür entschieden, natürlich immer über die Rezensionsexemplare zu schreiben und über die Bücher, die besonders gut oder besonders schlecht waren.

Dieses Jahr werde ich jedoch über alle meine Bücher bloggen, weil ich einfach denke, dass auch die „mittleren“ Bücher es Wert sind, darüber zu schreiben. Denn nur weil ich ein Buch nur mittelgut finde, kann meine Rezension dennoch jemanden ansprechen und Ihn/Sie dazu bewegen dieses Buch zu lesen.

2. Woher nimmst du deine Inspiration für neue Beiträge?

Das ist ganz verschieden. Ich lese natürlich selbst auch viele Blogs oder Foren, dadurch bekommt man natürlich aktuelle Sachen mit, die einen dann zu neuen Beiträgen inspirieren. Aber natürlich auch aus den Alltag, wenn Arbeitskollegen sich z. Bsp. über ein besonders tolles Buch unterhalten.

3. Was willst du mit deinem Blog erreichen?

In erster Linie möchte ich mit meinen Blog die Möglichkeit haben, mich über Bücher auszutauschen. Dabei möchte ich, dass mein Blog auch gelesen wird und freue mich darüber, wenn ich die Leser zum kommentieren inspiriere. 

Ich bin in der Genre Wahl sehr vielseitig und freue mich immer, wenn durch meine Rezension ein Buch gelesen wird, dass bei demjenigen vielleicht nicht auf seiner Wunschliste stand.

4. Wie viel Zeit nimmst du dir für das Verfassen eines neuen Beitrags?

Schwierige Frage, dass kommt natürlich auf den Beitrag an. Ich denke es wird so durchschnittlich zwischen 1-3 Stunden liegen. 

5. Wie oft erscheint in deinem Blog ein Beitrag?

Mindestens 1 – 3 Beiträge die Woche. Nach oben hin ist natürlich keine Grenze aber ich veröffentliche in der Regel nicht 2 Beiträge an einen Tag.

6. Bloggst du regelmäßig und hast feste Tage bzw. Abstände in denen Beiträge erscheinen?

Also immer Donnerstag kommt auf jeden Fall ein Beitrag, der Top Ten Thurday. Dies ist einfach ein fester Bestandteil meines Blogs geworden und ich freue mich auch immer, mir dort Bücher zu speziellen Themen raus zu suchen. So komme ich auch mal dazu die „Sub-Leichen“ in Augenschein zu nehmen und sie dann auch zu lesen.

Andere feste Termine habe ich jedoch nicht.
Da ein großer Bestandteil Rezensionen sind, kann ich diese nicht fest planen, wenn ich das jeweilige Buch zu Ende gelesen habe, dann mache ich die Rezi fertig.

7. Hast du einen festen Tag, an dem du Blogbeiträge schreibst und dich um deinen Blog kümmerst?
Ja, meistens kümmere ich mich am Wochenende um den Blog und bereite auch da die zukünftigen Rezensionen schon vor, so dass ich wenn ich das Buch zu Ende gelesen habe, nur noch meine Meinung und meine Bewertung einfügen muss. 



8. Hast du mehrere Beiträge fertig verfasst als Entwurf, oder veröffentlichst du jeden Beitrag sofort?


Ich arbeite auf jeden Fall mit Entwürfen oder plane Beiträge im voraus. Ohne dem wäre es mir sonst zeitlich gar nicht möglich, so viele Beiträge zu veröffentlichen, da ich voll berufstätig bin und 2 Kinder habe bleibt für die Entwürfe dann Zeit am Wochenende.

9. Hast du Hilfsmittel, wie einen Planer, eine App oder irgendein Gadget?

Nein, eine extra App oder Gadget habe ich nicht. Mit Blogspot kann man alles eigentlich recht gut planen.

10. Schreibst du deine Beiträge direkt in WordPress bzw. der Blogsoftware, oder zuerst auf Papier oder in anderer Software?

Ich schreibe die Beiträge entweder direkt in der Blogsoftware oder in Word. Diese vorher auf Papier zu schreiben, ist mir zeitlich einfach unmöglich und ich wüsste auch nicht, warum ich dass tun sollte.

11. Schreibt du die Beiträge auf einmal, oder in mehreren Schritten?


Das hängt immer von den Beitrag ab. Rezensionen schreibe ich in der Regel, in 2 Schritten. An einen Tag bereite ich das Layout, Bild, Klappentext, Link zum Verlag und ggf Trailer vor und wenn ich das Buch beendet habe füge ich dann meine Bewertung und Meinung noch mit ein.

12. Hast du schon einmal einen Beitrag komplett verworfen, weil du mit der Qualität nicht zufrieden warst?

Nein, ich arbeite so lange daran, bis ich mit der Qualität zu frieden bin. 

Aber ich habe dennoch schon mal einen Beitrag verworfen, erst kürzlich. Ich wollte eigentlich einen Beitrag zur Leipziger Buchmesse machen, auch da hatte ich schon ein Grundgerüst. Jedoch haben dazu nun so viele Blogs Beiträge raus gebracht, dass ich es verworfen habe, weil ich mir einfach dachte, dass es nun genug Beiträge darüber gibt.

13. Wo schreibst du deine Beiträge (z.B. immer auf dem iPad Pro in der Badewanne)? Gibt es ein Bild von deinem „Blogarbeitsplatz“?
Auf der Couch, am Couchtisch oder auf meinen Schoß mit meinem Laptop.

14. Bloggst du alleine oder mit anderen zusammen?

Alleine. 

15. Machst du für deine Beiträge eigene Fotos? Wenn ja, welche Rolle spielen sie für dich und wie bereitest du sie auf? Wie viel Zeit investierst du für deine Fotos?

Ach das ist so eine Sache, ich mach eigentlich gern Fotos und poste auch viel bei Instagram, aber es ist immer sehr zeitaufwendig für jede Rezension Fotos zu machen, daher greife ich doch eher zu den Covern der jeweiligen Verlage. Aber gerade heute, wo ich den Beitrag schreibe (und die Frage vorher nicht wusste) habe ich auch eine Rezension geschrieben und diesen Beitrag mit eigenen Fotos bestückt. 

Ich habe mir auf jeden Fall vorgenommen, in Zukunft mal wieder mit mehr eigenen Fotos zu arbeiten. Das macht den Blog auch individueller.

16. Besprichst du auch Rezensionsexemplare und wie gehst du damit um?

Ja, wie mit jedem anderen Buch auch.

17. Wie wichtig sind für dich Social Media Kanäle und wie viel Zeit und Aufwand verbringst du, sie zu pflegen?

Social Media Kanäle sind mir sehr wichtig, weil man durch sie immer auf den aktuellsten stand ist und auf neue Themen sehr schnell reagieren kann.

Desweiteren ist es natürlich auch gut, um neue Leser zu gewinnen und auf sich aufmerksam zu machen. 

18. Was recherchierst du, bevor du ein Buch rezensierst?

Ich schaue mir vorher immer den Autor näher an, z.Bsp. ob das Werk aus seinen eigenen Erfahrungen herausgeschrieben wurde, ob es vielleicht ein Debütroman ist oder ob der Autor vielleicht das erste mal in diesen Genre schreibt.


Aber ich lese mir auch Rezensionen durch, die mit meiner Meinung nicht übereinstimmen, einfach um nochmal kurz über das Buch nach zu denken, ob ich vielleicht doch was übersehen habe.

19. Machst du auch einmal eine längere Pause vom Bloggen?


Mein Blog ist jetzt noch nicht mal ein Jahr alt, daher ist diese Frage etwas schwieriger. Bisher habe ich keine Pausen vor. Wenn ich im Urlaub bin, werde ich Beiträge vorbereiten aber natürlich dann weniger Kommentieren.

Jedoch weiß man ja nie, was das Leben so bringt…

20. Beeinflussen dich andere Blogger oder Verlage über Themen oder Bücher zu schreiben? Wie groß ist dieser Einfluss?
Ja, sonst würde ich diesen Beitrag gerade gar nicht schreiben, aber dass finde ich auch gar nicht schlimm, man möchte ja mit dem Leser in Gespräche kommen und dass passiert nun mal nicht, wenn man sich nicht über aktuelle Themen informiert oder über aktuelle Themen schreibt. Man möchte den Leser ja nicht mit „alten Kamellen“ langweilen.

Der Einfluss auf mich ist mittelgroß?!. 

21. Wie entscheidend ist für die die Aktualität eines Buches?
 
Schreibst du lieber über aktuelle Bücher oder ist der
Erscheinungszeitpunkt egal?
Man findet auf meinen Blog sowohl Rezeensionen zu älteren Büchern (Planet der Affen, 84, Charing Crossroad) als auch aktuelle Bücher (Witchhunter, Die Herren der grünen Insel). 

Im Grunde ist mir der Erscheinungstermin dabei völlig egal, das Buch muss mich vom Klappentext überzeugen. Natürlich guck ich auch gezielt nach neuen Büchern, die rauskommen, einfach um den Lesern auch was zu bieten. Zu älteren Büchern gibt es einfach teilweise ja schon mega viele Rezensionen. 

Also einfach beides 😉

2 thoughts on “Mein Blog-Alltag”

  1. Hallöchen Yvi,
    ich lese diese Beiträge unglaublich gerne, bisher habe ich irgendwie noch keine Zeit gefunden selber meine Erfahrungen damit niederzuschreiben, aber ich würde es gerne noch tun. Die Fragen sind interessant und man denkt dabei auch über sein eigenes Blogverhalten nach. Seitdem ich meinen Blog habe, habe ich jedes Buch rezensiert, dass ich gelesen habe. Schon krass irgendwie oder? Aber ich wüsste auch gar nicht wonach ich entscheiden soll, welches ich rezensiere und welches nicht. Von daher. ^^

    Liebst, Lotta

  2. Hallo Lotta,

    vielen Dank für Deinen Kommentar. Oh ja, jeden Buch ist schon beachtenswert, aber das habe ich mir für dieses Jahr auch vorgenommen.

    Im vergangenen Jahr habe ich mit meinen Blog erst begonnen, da musste ich mich noch ein bisschen "reinfinden".

    Wenn ich meine ersten Rezensionen manchmal lese, finde ich die echt schlechter als jetzt. Aber man verbessert sich nach und nach.

    Lg
    die Yvi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.