#Rezension – Mit ganzer Seele – Soul Screamers 1

von Rachel Vincent

Verlag: MIRA Taschenbuch
Inhalt Quelle Amazon
Sie kann keine Toten sehen, aber … 
Sie spürt, wenn jemand in ihrer Nähe sterben wird. Und dann zwingt eine unbesiegbare Macht sie zu schreien, so laut sie kann. 

Kaylee kann ihr Glück kaum fassen. Der schärfste Typ der Schule hat sie angesprochen! Nash hat die schönsten braunen Augen, die sie je gesehen hat. Als er sie auf die Tanzfläche zieht, glaubt Kaylee zu träumen. Aber das perfekte Date hat sie sich anders vorgestellt. Erst entdeckt sie ein Mädchen, das scheinbar von einem schwarzen Nebel umgeben ist. Dann wird Kaylee übel, und plötzlich lastet eine schreckliche Schwere auf ihr. Um nicht zu schreien, dass die Fensterscheiben zerspringen, rennt sie schweißgebadet raus. Wie peinlich! Nash muss sie jetzt für völlig verrückt halten. Doch seltsamerweise bleibt er ganz ruhig … Am nächsten Tag erfahren sie, dass das Mädchen tatsächlich tot ist. Bald sterben weitere. Und Kaylee ist die Einzige, die weiß, wen es als Nächsten trifft…
Meine Meinung:

Der Schreibstil war super passend zur Story. Jung, frisch, dynamisch und die Seiten flogen nur so dahin. Keine unnützen Beschreibungen oder meine verhassten Schachtelsätze.

Ich wusste genau was ich mit dieser Geschichte bekommen werde und wurde auch nicht enttäuscht. Natürlich gab es auch in diesen Buch wieder diese 0-8-15 Stereotypen, aber ich finde das gehört nun mal zu Jungendbüchern dazu. Wobei ich die Liebesgeschichte wirklich gut fand, es gab kein nerviges hin und her sondern alles war deutlich klar und unkompliziert. Das war auf jeden Fall schon mal sehr positiv.

Desweiteren konnte ich mich mit der Hauptperson sehr gut identifizieren und hineinversetzen. Wobei ein bisschen mehr Tiefgang möglich gewesen wäre.

Die gesamte Idee der Geschichte war einfach großartig und es wurde auch nichts verschönt. In diesem Buch sterben auch tatsächlich mal Menschen. Das fand ich sehr gut. Vor allem war das Buch zu keiner Zeit langatmig oder gar langweilig. 

Fazit: Ein tolles tolles Jugend-Fantasy Buch, was auch mal ohne Kitsch auskommt.

3 thoughts on “#Rezension – Mit ganzer Seele – Soul Screamers 1”

  1. Guten Morgen Yivs,

    ich hab das Buch schon vor ner ganzen Weile gelesen aber es hat mir auch sehr gut gefallen. Ich sollte wirklich endlich mal weiter lesen, nur hab ich in letzter Zeit keinen Bock auf eBooks… da würde Teil 2 und 3 schon lange auf mich warten … doof. Vielleicht sollte ich mir doch die Bücher kaufen?

    Das wegen ohne Kitsch, das hat mir eben auch so gut gefallen, ich mag es nämlich nicht wenn immer alles so schnulzig oder kitschig ist. ICh glaube dafür bin ich einfach schon zu alt… wobei, das mochte ich eigentlich noch nie *grübel* Was sagt uns dass?

    Liebe Grüsse und schönen Tag noch 😉
    Alexandra

  2. Hallo Alexandra,

    bei also ich habe im Moment gerade eine totale E-Book Lust und habe mir deshalb "Die Therapie" von Fitzek extra als E-Book ausgeliehen via Onleihe obwohl ich es als Print hier habe. Manchmal überkommt mich das einfach.

    Ich bin nun auch sehr gespannt auf die anderen Teile der Reihe.

    Lg
    die Yvi

  3. Hi Yvie,

    oh, dann bin ich mal gespannt wie sehr dir der Fitzik dann gefallen hat. Die Therapie ist wirklich ein mehr als gelungenes Erstlingswerk!!

    Vielleicht würde ich auch mehr eBooks lesen wenn ich nicht mit dem alten iPad unterwegs wäre, denn inzwischen habbe ich mühe mit den Händen und es ist ja 800 g schwer. Das kann ich nicht so lange halten ohne das mit die Hände beginnen zu schmerzen. Na mal sehen… vielleicht gehts ja wieder mal einigemassen, denn da liegen noch so viele eBooks drauf die warten gelesen zu werden.

    Liebe Grüsse und schönen Samstag!
    Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.