#Rezension – Zersetzt

von Michael Tsokos

Verlag: audible

Gesamt:

Sprecher:

Inhalt:

BKA-Rechtsmediziner Dr. Fred Abel arbeitet unter Hochdruck an einem großen Fall: Ein winziger Einstich in der Kniekehle eines Toten verrät ihm, dass einer der gefährlichsten Killer der letzten Zeit weiterhin sein Unwesen treibt. Doch bevor Abel ihn stoppen kann, wird er in heikler Mission in den osteuropäischen Pseudostaat Transnistrien geschickt. Dort soll er zwei Mordopfer identifizieren, die in Kalkfässern gelagert wurden und fast vollständig zersetzt sind.
Plötzlich steht Abel im Fadenkreuz eines politischen Komplotts. Während einer mörderischen Verfolgungsjagd durch das transnistrische Grenzland muss er seine ganz besonderen Fähigkeiten einsetzen. Und gleichzeitig kämpft in Deutschland das jüngste Opfer des Psychopathen in einem Keller um sein Leben…
©2016 Droemersche Verlagsanstalt (P)2016 Audible GmbH

Meine Meinung:
David Nathan war als Sprecher natürlich wieder Klasse. Er schafft es, mit seiner Stimme, einfach immer jede Stimmung rüber zu bringen.

Der Schreibstil des Autor war auch sehr gut, denn ich fand das Hörbuch an keiner Stelle langatmig. Die Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet und ich konnte mir ein sehr gutes Bild von allen Charakteren machen. 

Die Story ist sehr brutal, blutig und krass. Genau das hatte ich jedoch erwartet und wurde nicht enttäuscht. Wer da zartbesaitet ist, sollte sich das nicht antun.

Gestört hat mich eigentlich nur, das die einzelnen Geschichten, am Ende nicht zusammengehörten, das fand ich ein bisschen Schade. Es wirkte dadurch irgendwie zusammengewürfelt. Jede Geschichte für sich betrachtet fand ich großartig. Es war mega spannend und man konnte super mitfiebern.

Fazit: Spannendes krasses Hörbuch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.