#TTT – Meine bisherigen Lesehighlights 2016


veranstaltet von Seffis Bücher Bloggeria.
Über Kommentare und eure Links würde ich mich sehr freuen.
Meine bisherigen Lesehighlights 2016

Inhalt Quelle Verlagsseite:

Sie kommen dich besuchen.
Sie sagen, sie sind deine Eltern.
Sie sagen, sie lieben dich.
Doch du hast diese Leute noch nie zuvor gesehen. 
Verängstigt und orientierungslos erwacht Annabel eines Morgens in einer psychiatrischen Anstalt. Sie hat keine Ahnung, wie sie dort hingekommen ist. Und was noch schlimmer ist, sie kann sich nicht mehr an ihre Eltern erinnern. Doch sie ist nicht allein. Michael, Eric und George, drei Jungen aus ihrer Schule, teilen ihr Schicksal. Als sie dem harmlos scheinenden Hinweis einer seltsamen Patientin folgen, zieht es sie immer tiefer hinein in einen Strudel geheimnisvoller Rätsel und verstörender Ereignisse. Plötzlich finden sie sich in einer Welt wieder, die sich gegen sie gewandt hat und in der sie niemanden mehr vertrauen können – nicht einmal sich selbst. Auf der verzweifelten Suche nach Antworten und ihren Erinnerungen wandeln sie bald auf einem schmalen Pfad zwischen Realität und Wahnsinn, zwischen Himmel und Hölle, zwischen Leben und Tod. Und ihre Uhr tickt.
Meine Rezension gibt es hier

Inhalt Quelle Verlagsseite:

Heute ist Weihnachten. Heute hab ich Geburtstag. Heute werd ich fünfzehn. Heute hab ich meine Eltern im Garten begraben. Geliebt wurden sie beide nicht.
»Unglaublich spannend. Da stockt einem der Atem.« 
CHRISTINE WESTERMANN
Heiligabend in Glasgow: Die fünfzehnjährige Marnie und ihre kleine Schwester Nelly haben gerade ihre toten Eltern im Garten vergraben. Niemand sonst weiß, dass sie da liegen und wie sie dahin gekommen sind. Und die Geschwister werden es niemandem sagen. Irgendwie müssen sie jetzt allein über die Runden kommen, doch allzu viel Geld verdient Marnie als Gelegenheits-Dealerin nicht. So ist es ihnen ganz recht, als ihr alter Nachbar Lennie, stadtbekannter (vermeintlicher) Perversling, sich plötzlich für sie interessiert. Lennie merkt bald, dass die Mädchen seine Hilfe brauchen. Er nimmt sich ihrer an und gibt ihnen so etwas wie ein Zuhause. Als die Leute jedoch beginnen, Fragen zu stellen, zeigen sich erste Risse in Marnies und Nellys Lügengebäude, und es kommen erschütternde Details aus ihrem Familienleben zum Vorschein, was ihre Lage nur noch komplizierter macht. 
Mit schnörkelloser Präzision, großem Einfühlungsvermögen und finsterem Humor erzählt Lisa O’Donnell die verstörend komische Geschichte dreier verlorener Seelen, die für sich selbst keine Verantwortung tragen können, aber füreinander bedingungslos einstehen.
Meine Rezension gibt es hier
Verlag: audible

Inhalt Quelle Verlagsseite:

„Jane, ich begehre von Ihnen, daß Sie mein Weib werden; nur Sie beabsichtige ich zu heiraten. Ich schwieg. Ich glaubte, Edward spotte meiner. „Kommen Sie Jane – hier an meine Seite.“ „Ihre Braut steht zwischen uns, Sir.“ „Meine Braut steht hier. Jane, wollen Sie mich heiraten? Zweifeln Sie an mir?“ „Gewiß.“ „Welche Liebe könnte ich denn für Miß Ingram hegen? Keine. Welche Liebe hegt sie für mich? Keine! Ich habe mir Beweise dafür verschafft. Ich liebe Sie wie mein eigenes Ich. Sie – die Sie arm und niedrig geboren und klein und unbedeutend sind – ich flehe Sie an, meine Hand anzunehmen.“ „Mr. Rochester, lassen Sie mich in Ihr Gesicht blicken.“ „Weshalb?“ „Weil ich in Ihrem Gesicht lesen will.“
Meine Rezension gibt es hier

Verlag: MIRA Taschenbuch

Inhalt Quelle Amazon

Sie kann keine Toten sehen, aber … 
Sie spürt, wenn jemand in ihrer Nähe sterben wird. Und dann zwingt eine unbesiegbare Macht sie zu schreien, so laut sie kann. 
Kaylee kann ihr Glück kaum fassen. Der schärfste Typ der Schule hat sie angesprochen! Nash hat die schönsten braunen Augen, die sie je gesehen hat. Als er sie auf die Tanzfläche zieht, glaubt Kaylee zu träumen. Aber das perfekte Date hat sie sich anders vorgestellt. Erst entdeckt sie ein Mädchen, das scheinbar von einem schwarzen Nebel umgeben ist. Dann wird Kaylee übel, und plötzlich lastet eine schreckliche Schwere auf ihr. Um nicht zu schreien, dass die Fensterscheiben zerspringen, rennt sie schweißgebadet raus. Wie peinlich! Nash muss sie jetzt für völlig verrückt halten. Doch seltsamerweise bleibt er ganz ruhig … Am nächsten Tag erfahren sie, dass das Mädchen tatsächlich tot ist. Bald sterben weitere. Und Kaylee ist die Einzige, die weiß, wen es als Nächsten trifft…
Meine Rezension gibt es hier

Laura Newmans Autorenblog: 
Laura Newmans Youtoube Channel:

Inhalt Quelle Amazon
Hier im Raum befinden sich Typen, die ihre Freunde köpfen und Deadheads mit Brecheisen erledigen, aber niemand sieht sich in der Verantwortung, mir diese tollwütige Lehrerin vom Hals zu schaffen?“ 
Die Welt, wie Naya sie kannte, existiert nicht mehr. Eine furchterregende Seuche hat sich innerhalb der Bevölkerung ausgebreitet und verwandelt ihre Opfer zu einer seelenlosen Gefahr – zu Deadheads. Einzig die Hoffnung darauf, an der Küste auf das Militär zu treffen, treibt die kleine Gruppe an, weiterzumachen. Doch die Reise in den Süden ist riskant. Und dann ist da auch noch dieser Typ, der eines Nachts ganz plötzlich auftaucht. 
Erlebe einen bizarren Road Trip durch das apokalyptische Texas!
Meine Rezension gibt es hier
Verlag: cbt Verlag
Inhalt Quelle Verlagsseite:
Krakau, 1939. Anna ist noch ein Kind, als die Deutschen ihren Vater mitnehmen, einen jüdischen Intellektuellen. Sie versteht nicht, warum. Sie versteht nur, dass sie allein zurückbleibt. Und dann trifft Anna den Schwalbenmann. Geheimnisvoll ist er, charismatisch und klug, und ebenso wie ihr Vater kann er faszinierend viele Sprachen sprechen. Er kann Vogellaute imitieren und eine Schwalbe für sie anlocken. Und er kann überleben – in einer Welt, in der plötzlich alles voller tödlicher Feindseligkeit zu sein scheint. Anna schließt sich dem Schwalbenmann an, lernt von ihm, wie man jenseits der Städte wandert, sich im Wald ernährt und verbirgt. Wie man dem Tod entkommt, um das Leben zu bewahren. Aber in einer Welt, die am Abgrund steht, kann alles gefährlich werden. Auch der Schwalbenmann.
„Der Roman, klug und konsequent konstruiert, macht die Möglichkeit neuen Erzählens vor: Die Sprache des Überlebens ist selten brachial, vielmehr poetisch.“
Süddeutsche Zeitung (01.04.2016)
Meine Rezension gibt es hier
Verlag: Audible GmbH
Inhalt Quelle Audible GmbH :
In einem Raumschiff, das mit Lichtgeschwindigkeit durch das Weltall fliegt, begibt sich der Journalist Ulysse Mérou zusammen mit zwei Wissenschaftlern auf eine Mission, die die Erkundung des nächstgelegenen Sonnensystems zum Ziel hat. Zu ihrer großen Überraschung finden sie einen Planeten, der unserer Erde gleicht. Doch eine noch größere Verblüffung erwartet sie: Auf Soror, so der Taufname durch die Entdecker, leben menschenähnliche Wesen! Diesen scheint jedoch jedwedes rationale Denkvermögen zu fehlen, und kaum ist eine erste Verständigung hergestellt, werden sie allesamt gejagt und gefangen genommen von der herrschenden Zivilisation auf dem Planeten: Affen!
Schreckliche Experimente und einen schmerzvollen Tod vor Augen, muss es Ulysse gelingen, seine haarigen und hochintelligenten Entführer davon zu überzeugen, dass er anders ist, von einem fremden Planeten kommt und vor allem, dass er keine Gefahr darstellt. Besonders von Letzterem lassen sich aber nur die Wenigsten überzeugen… ©2014 Cross Cult. Übersetzung von Merle Taeger (P)2014 Audible GmbH
Meine Rezension gibt es hier

Verlag: blanvalet
 
Inhalt Quelle Verlagsseite:
Nichts kann diese Wikingerflotte aufhalten – außer der Kampf zweier Brüder um die Anführerschaft.Die Langbootflotte des Wikingerfürsten Grimr Schädelspalter befindet sich auf dem Rhein mitten im Reich der Franken, als er nach einer Schlacht an seinen Wunden stirbt. Für seinen Sohn Olav ist klar, dass er nun die Führung der Flotte übernimmt. Doch sein Bruder Thorbrand greift ebenfalls nach der Macht. Plötzlich sind die Nordmänner in zwei Lager gespalten und können sich auf kein gemeinsames Vorgehen einigen, während sich ein Heer der Franken nähert. Was als gewinnbringendes Abenteur begann, endet in einem gewaltigen Kampf. Dem einen bringt er Ruhm, dem anderen den Tod.
Meine Rezension gibt es hier
Inhalt Quelle Amazon
Der angesehene, gesellschaftlich etablierte und fortschrittliche Arzt Dr. Jekyll hat eine gespaltene Persönlichkeit und führt ein Doppelleben. Nachts verwandelt er sich durch ein Elexier in Mr. Hyde – die Gestalt gewordene böse und triebhafte Seite Jekylls. Hyde versetzt die dunklen Straßen Londons in Angst und Schrecken. Mit der Zeit wird die Rückverwandlung Jekylls immer schwieriger. Während Jekyll versucht, die Untaten Hydes zu vertuschen und wiedergutzumachen, mutiert Hyde zu einem sadistischen Psychopathen ohne jegliche Selbstbeherrschung.
Meine etwas kurze Rezension gibt es hier

Verlag: blanvalet

Inhalt Quelle Verlagsseite:
Alles Tote kommt von oben!Verbannt – so empfindet Flavia ihr Schicksal, als ihr Vater und ihre Tante Felicity sie auf ein Schiff nach Kanada verfrachten. Dort, in Toronto, soll sie Miss Bodycote’s Female Academy besuchen, das Mädcheninternat, an dem auch schon Flavias Mutter Schülerin war. Doch noch in ihrer ersten Nacht »in Gefangenschaft« landet ein unerwartetes Geschenk zu Flavias Füßen: eine verkohlte, mumifizierte Leiche, die aus dem Kamin in ihrem Zimmer purzelt – der Beginn einer Reihe von Nachforschungen, bei denen Flavia auf zahlreiche mysteriöse Vorkommnisse in Miss Bodycote’s stößt. Wenn es darum geht, Rätsel zu lösen, ist Flavia in ihrem Element – doch ihre wahre Bestimmung soll erst noch enthüllt werden …
Website zu Alan Bradleys „Flavia de Luce“ – mit Trailern, Hörproben und Kartenspiel www.Flavia-de-Luce.de 
Zur offiziellen Website (engl.) www.alanbradleyauthor.com 
Meine Rezension gibt es hier

11 thoughts on “#TTT – Meine bisherigen Lesehighlights 2016”

  1. Hey Yvi,

    Danke für deinen Besuch auf meinem Blog 🙂 Von deiner Liste kenne ich noch keins. Ist glaube auch nicht alles mein Geschmack. Aber einige klingen echt interessant.

    Liebe Grüße
    Sunny

    PS: Auf meinem Blog läuft ein Blinddate Gewinnspiel Vielleicht möchtest du ja teilnehmen 🙂

  2. Huhu Yvi,

    oh heute kenn ich von deiner Liste ausschließlich Soul Screamers. Da hat mir der erste Band auch super gefallen, ich bin dann aber nur noch bis Band 4 glaub ich gekommen, weil ich einfach irgendwann keine Zeit mehr hatte und mich andere Reihen mehr gefesselt haben 🙁 Aber vielleicht starte ich ja irgendwann nochmal bei 1 🙂

    Hab einen schönen Tag !
    Liebe Grüße Ina

  3. Heii♥,

    ich kenne leider nur Flavia de Luce von deiner Liste. Leider wurde ich mit dem ersten Band nicht so richtig war und habe es dann vorerst zur Seite gelegt. Aber vielleicht gebe ich der Reihe noch eine zweite Chance.♥

    Liebe Grüße
    Ally

  4. Hallo Jenny,
    Flavia de Luce kenne ich aus vielen anderen Rezensionen, gelesen habe ich noch nichts davon.Dr. Jekyll und mr. Hyde ist natürlich ein Klassiker, genau wie Planet der Affen. beide habe ich schon vor langer Zeit gelesen – die hätten echt einen Re-read verdient 🙂 Krieger des Nordens ist noch immer auf meiner Wunschliste, die leider viel zu lang ist 🙂

    LG
    Tina

  5. Hallo Yvi,

    eine richtig schöne Liste! "Bienensterben" ist ein großartiges Buch. Ich habe es letztes Jahr im Sommer gelesen und kann es nach wie vor nicht vergessen.

    Ich werde dieses Wochenende mit "Dr. Jekyll und Mr. Hyde" beginnen und bin schon mal gespannt.

    Liebe Grüße,
    Nicole

  6. Ich habe meine Runde zwar erst begonnen, hätte aber mehr Übereinstimmungen (nicht unbedingt mit mir) erwartet. Von deinen Highlights kenne ich tatsächlich keines.
    LG
    Mona

  7. Huhu,

    stimmt, ADIP war echt toll! Freue mich schon sehr auf Band 2, ist ja zum Glück schon fast soweit 😉

    Ein Buch, über das ich immer wieder stolpere und das mich unheimlich neugierig macht, ist Bienensterben. Vielleicht sollte ich es endlich mal bei mir einziehen lassen 🙂

    LG
    Jacqueline

  8. Huhu Ivy,

    viele Bücher auf deiner Liste kannte ich noch nicht mal und gelesen habe ich auch noch keins. Das Buch von Laura Newman habe ich mir schon mal näher angesehen, aber bei Zombies bin ich dann doch ziemlich schnell wieder draußen gewesen. ='D "Anna und der Schwalbenmann" hört sich wirklich sehr originell an und hat direkt mein Interesse geweckt. Das ist sicherlich mal eine ganz andere Story! Auf deinem Blog scheint man viele neue Bücher entdecken zu können, da bleibe ich doch direkt mal als Leserin da und bleibe auf weitere Posts von dir gespannt! =) <3

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

  9. Hallo,

    eine tolle Auswahl, auch wenn ich kein Buch selbst gelesen habe, sagen mir doch fast alle Titel etwas. Jane Eyre kenne ich nur als Verfilmung. An das Buch habe ich mich noch nicht herangetraut. Aber das steht noch auf meiner Lebensleseliste :-).
    Liebe Grüße
    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.