#Rezension – Demon Road

von Derek Landy

Verlag: HarperCollinsChildren’sBooks

51jx8zdhnvl

5stern
Format: ebook
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 512 Seiten
Verlag: HarperCollinsChildren’sBooks (27. August 2015)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Englisch
ASIN: B00UF812T0
Inhalt: (Angabe Amazon)
THE EPIC NEW THRILLER BEGINS.
The creator of the number one bestselling SKULDUGGERY PLEASANT series returns with the story of a girl on the run from everything she loves… and the monsters that await her.
For anyone who ever thought their parents were monsters… Amber Lamont is a normal sixteen-year-old. Smart but insecure, she spends most of her time online, where she can avoid her beautiful, aloof parents and their weird friends.
But when a shocking encounter reveals a horrifying secret, Amber is forced to go on the run. Killer cars, vampires, undead serial killers and red-skinned, horned demons – Amber hurtles from one threat to the next, revealing the terror woven into the very fabric of her life. As her parents close in behind her, Amber’s only chance rests with her fellow travellers, who are not at all what they appear to be…
Witty, action-packed and heart-stoppingly thrilling, Demon Road will take you on an epic road-trip across the supernatural landscape of America.
Deutsche Ausgabe erschienen im Loewe Verlag :
Derek Landy, Autor der weltweit erfolgreichen Bestseller über Skulduggery Pleasant, gibt wieder Vollgas. Demon Road ist ein irrwitziger Roadtrip, eine außergewöhnliche Coming-of-Age Geschichte und zugleich eine großartige Hommage an das amerikanische Horrorgenre, von Stephen Kings Klassikern bis zur Erfolgsserie Supernatural.
Wenn ihr glaubt, eure Eltern wären schwierig, dann solltet ihr euch mal mit Amber unterhalten!
Amber Lamont ist gerade 16 Jahre alt, als sie feststellen muss, dass ihre eigenen Eltern sie gerne zum Abendessen verspeisen möchten. Nur so könnten sie ihre Kräfte wieder aufladen. Alles klar: Ambers Eltern sind waschechte Dämonen.
Seitdem ist Amber auf der Flucht. Quer durch die USA ist sie auf der Demon Road unterwegs, einem magischen Straßennetz, das unheimliche Orte und schauerlichste Wesen miteinander verbindet. Sie trifft auf Vampire, Hexen und untote Serienkiller und erfährt nach und nach, was für teuflische Fähigkeiten in ihr stecken …
„Hölle und Highway“ ist der erste Band der Demon Road-Reihe.
Mehr Infos und Extras zu Demon Road unter:
www.demonroad.de
Meine Meinung:
 
Das ist mein allererstes Buch, was ich komplett auf englisch gelesen habe. Der Schreibstil war wirklich sehr einfach und viele Dialoge ließen mich förmlich durch das Buch fliegen. Ich kann die englische Version daher auch sehr gut für Englisch Einsteiger empfehlen.
 
Mir hat das Buch richtig gut gefallen, es war sehr rasant und dadurch auch unheimlich spannend. In diesem Buch gab es keinerlei langatmige oder langweilige Stellen. Es ist für mich das „Ideale“ Jugendbuch. Ich denke das dieses Buch auch Jungs sehr gut zum lesen animieren könnte. 
Wir haben zwar eine weibliche Protagonistin aber dennoch passieren hier nicht diese „typischen“ Mädchensachen. Der Hauptaugenmerk liegt eindeutig auf die spannenden Aktionszenen. Diese gibt es wirklich zu genüge im Buch ist daher perfekt für die Zielgruppe.
 
Die Personen sind alle sehr gut beschrieben. Man erfahrt viele Sachen die aus der Vergangenheit sind. Aber auch diese werden eben locker und leicht in das aktuelle Geschehen mit eingebunden. Jede Person hat seinen eigenen besonderen Charakter. Das Buch hat dadurch sehr viele Facetten. Es ist Ernst, traurig, aber auch wahnsinnig lustig, manchmal sarkastisch und ironisch. Auch das „Übernatürliche“ finde ich wirklich eine grandiose Idee. 
Die Beschreibungen der Landschaft war ebenfalls sehr gut und hatte das perfekte Maß, das man sich alles vorstellen konnte, es aber nie zuviel wurde.
 
Das ist natürlich 100% Unterhaltungsliteratur und man nimmt vlt. nicht unbedingt was mit, aber dafür ist es sich auch nicht gedacht. 
 
Fazit: Ein richtig gutes Jugend-Urban-Fantasy Buch, was sich deutlich von vielen anderen abhebt.
weitere Rezensionen

2 thoughts on “#Rezension – Demon Road”

  1. Hi Yvi 😀

    Schöne Rezension, das Buch muss ich unbedingt lesen, hoffe, ich bekomme es beim Weihnachtswichteln! 😀 Ich stehe ja total auf Dämonen! 😀

    Liebe Grüße
    Jessi

  2. hi,
    Das Buch hört sich super an. Seit der Buchmesse liegt das Buch auf meinem SuB, aber ich habe es leider noch nicht gelesen. Das sollte ich wohl mal langsam tun 😉
    Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.