Rezension – Helix. Sie werden uns ersetzen

von Marc Elsberg

Verlag: blanvalet Verlag

51ahixrizzl-_sx313_bo1204203200_
4stern

€ 22,99 [D] inkl. MwSt.
€ 23,70 [A] | CHF 30,90*
(* empf. VK-Preis)
Gebundenes Buch mit SchutzumschlagISBN: 978-3-7645-0564-6
NEU
Erscheint: 31.10.2016
Inhalt: (AngabeVerlagsseite)
Haben Sie die Gene zum Überleben?
Der US-Außenminister stirbt bei einem Staatsbesuch in München. Während der Obduktion wird auf seinem Herzen ein seltsames Zeichen gefunden – von Bakterien verursacht? In Brasilien, Tansania und Indien entdecken Mitarbeiter eines internationalen Chemiekonzerns Nutzpflanzen und –tiere, die es eigentlich nicht geben kann. Zur gleichen Zeit wenden sich Helen und Greg, ein Paar Ende dreißig, die auf natürlichem Weg keine Kinder zeugen können, an eine Kinderwunschklinik in Kalifornien. Der Arzt macht ihnen Hoffnung, erklärt sogar, er könne die genetischen Anlagen ihres Kindes deutlich verbessern. Er erzählt ihnen von einem – noch inoffiziellen – privaten Forschungsprogramm, das bereits an die hundert solcher »sonderbegabter« Kinder hervorgebracht hat, und natürlich wollen Helen und Greg ihrem Kind die besten Voraussetzungen mitgeben, oder? Doch dann verschwindet eines dieser Kinder, und alles deutet auf einen Zusammenhang mit sonderbaren Ereignissen hin – nicht nur in München, sondern überall auf der Welt …
Meine Meinung:
Ich fand den Schreibstil des Autor einfach super. Generell bin ich nicht so ein Mega Fan von „Verschwörungstheorien“ und Büchern dazu. Aber hier hat mich der Klappentext sofort angesprochen. Ich wurde mit diesem Buch nicht enttäuscht. Der Autor hat einen einfachen Schreibstil und beschreibt nichts „tot“. Es fallen zwar auch ein paar Fachbegriffe, aber diese werden immer sehr gut, kurz und knapp erläutert oder es sind solche die eigentlich geläufig sind. Das zeigt auch wie intensiv der Autor für dieses Buch recherchiert hat.
 
 Besonders gut hat mir der Wechsel der verschiedenen Personen/Perspektiven gefallen. Dadurch wurde es nie langweilig. Jedoch ist dadurch auch schwierig, sich auf einen zu 100 % zu fixieren und ich konnte nicht bei allen Charakteren mitfiebern.
 
Die Thematik regt natürlich zum nachdenken an und ist wahnsinnig komplex. 
 
Ich konnte das Buch super schnell lesen, musste aber auch immer sehr aufmerksam dabei sein, da es eben doch komplexer ist. Das jedoch war kaum ein Problem weil es eben super spannend war. Ich habe mich hier zu keiner Zeit gelangweilt. Das hat man aber auch vor allem den kurzen Kapiteln zu verdanken, die das Buch so dynamisch machen. Aber auch durch diesen Wechsel von fachlichen, Wissenschaftlern und „normalen“ Menschen mit Kinderwunsch etc. 
 
Was ich aber überhaupt nicht mochte und warum ich einen Punkt abgezogen habe, war die Geschichte um die Polizistin Jessica. Sie versucht Ihrer Arbeit nach zu gehen und dadurch gibt es natürlich Eheprobleme. Das liest man halt in 90 % von allen Thrillern oder Krimis. Ich finde das vermittelt immer ein ganz komisches Bild, als ob man Karriere und eine gut laufende Ehe nie haben könnte. 
 
Fazit: Sehr spannend und ein tolles Thema, welches den Leser durchaus fordert.
 
weitere Rezensionen

2 thoughts on “Rezension – Helix. Sie werden uns ersetzen”

  1. Ich teile Deine begeisterte Meinung von „Helix“. Übrigens fand ich das Gesicht, das einen aus dem Ultraschallbild ansieht und zum Trailer führt, richtig unheimlich.
    Und bei meiner Rezension zu „Heilx“ habe ich Deine Meinung gleich mal verlinkt.

    LG Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.