#Rezension – Sturm des Todes

Von Giles Kristian
Verlag:  Heyne Verlag                   

vielen Dank für das Rezensionsexemplar

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis) Taschenbuch,

Broschur

ISBN: 978-3-453-43826-2

NEU
Erschienen: 14.08.2017

Inhalt: (Angabe Verlagsseite)

Der mächtige Sigurd Haraldarson kämpft in Schweden als ruhmreicher Söldner. Noch immer dürstet Sigurd nach Rache an König Gorm, der vor Jahren seinen Stamm verriet. Doch das Glück verlässt Sigurd und seinen Mannen. Er gerät in die Gefangenschaft des gnadenlosen Jarl Guthrum und wird wie ein Sklave gehalten. Im Tempel von Ubsola soll Sigurd den Göttern geopfert werden. Doch noch ist er nicht besiegt – mit bedingungsloser Härte lehnt Sigurd sich gegen sein Schicksal auf …

 

Meine Meinung:

Der Abschluss der Reihe war wirklich sehr gelungen. Es reiht sich sehr gut in die anderen beiden Teile ein. Wobei ich diesen Teil tatsächlich besser fand als den zweiten Teil.

Der Schreibstil ist wie auch in den anderen Teilen sehr der Zeit angemessen. Der Ton ist sehr rau. Das passt natürlich perfekt zu den Szenarien. Wobei mir die ganzen Fachwörter manchmal etwas zu viel waren.

Auch in diesem Teil gab es jedoch wieder die ein oder andere langatmige Szene. Da ich auch gerade Vikings geschaut habe war ich aber im Feeling voll drin. Die Geschehnisse waren für mich nicht wirklich überraschend. Es war doch irgendwo vorhersehbar.

Fazit: Das Ende reiht sich gut zu den Vorgängern mit ein, jedoch würde ich die Reihe nur als mittelmäßig bezeichnen.  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.