#Rezension – Ferne Ufer

von Diana Gabaldon

über audibleAutor: Diana Gabaldon
Gesprochen von: Birgitta Assheuer
Spieldauer: 52 Std. 14 Min.
Serie: Outlander, Teil 3
Veröffentlicht:04.10.2016
Anbieter: Argon Verlag

 

 

Inhalt: (Angabe Verlagsseite)

„Es ist viel Zeit vergangen, Sassenach, seit wir eins waren, du und ich…“

Zwanzig Jahre lang hielt Claire ihre große Liebe Jamie Fraser für tot. Nun findet sie heraus, dass er die Schlacht von Culloden überlebt hat. Unterstützt von ihrer Tochter Brianna kehrt sie durch den Steinkreis zu ihm ins 18. Jahrhundert zurück. Aber Jamie hat in all der Zeit sein eigenes Leben geführt, außerdem kämpft er weiterhin für Schottlands Unabhängigkeit. Und so müssen die beiden früher, als ihnen lieb ist, aus dem Hochland fliehen und sich aufmachen zu neuen, fernen Ufern. Doch sie wissen, dass ihre Liebe und ihre Leidenschaft füreinander sie jedes Hindernis überwinden lassen wird.

©1994 / 2016 Diana Gabaldon (Originalausgabe erschien unter dem Titel „Voyager“) / Knaur Taschenbuch, ein Imprint der Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG, München. (P)2016 Argon Verlag GmbH, Berlin

Meine Meinung:
Ja, die Sprecherin ist ja die gleiche, wie bei den anderen Teilen, daher kann hier nichts anderes sagen. Sehr charismatisch, stimmungsvoll einfach toll.
 
Auch bei diesem Teil war es schön, die Figuren wieder zu treffen. Jedoch kam der Teil, von der Geschichte her nicht an die anderen ran. Für mich war es zu wenig „schottisch“. Ja, wir sind hier an „fernen Ufern“, aber dennoch hätte ich mir einfach mehr dieses Feeling, das raue – typisch schottisch, die Lieder und Melodien gewünscht.

Auch bei diesem Teil, werden jedoch die Emotionen und Gefühle sehr gut rüber gebracht. Die Charaktere sind gereift und einfach wieder sehr gut beschrieben.
Was mich besonders stört, auch diese übertriebene Dramatik. Diese vielen tödlichen Verletzungen, die dann aber doch nicht zum Tod führen. ICh würde mir da von der Autorin einfach mal mehr Mut wünschen. Man kann auch mal einen guten Hauptcharakter sterben lassen. (Natürlich nicht Jamie oder Claire)

Fazit: Bis jetzt leider der schwächste Teil der Reihe.

weitere Rezensionen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.