#Rezension – Game of Hearts

Von Geneva Lee
Verlag:  blanvalet Verlag        

vielen Dank für das e-Book – Rezensionsexemplar

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)
Paperback, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-7341-0483-1

NEU
Erschienen:  18.12.2017

Inhalt: (Angabe Verlagsseite)

Viva Las Vegas! Verbotene Küsse, gefährliche Liebe und gestohlene Herzen – in der sündigsten Stadt der Welt …

Als Emma Southerly auf einer exklusiven Party, auf der sie eigentlich weder sein will noch erwünscht ist, den attraktiven, geheimnisvollen Jamie trifft, klopft ihr Herz vom ersten Augenblick an einen Takt schneller. Wer ist dieser Mann mit dem raubtierhaften Charme, und warum fühlt sie sich so zu ihm hingezogen? Trotz aller Bedenken verbringt sie eine leidenschaftliche Nacht mit ihm, die sie so schnell nicht vergessen wird – auch, weil es am nächsten Morgen in Las Vegas nur ein Thema gibt: Eine Leiche wurde gefunden – und Jamie ist der Hauptverdächtige. Aber er war doch die ganze Nacht bei ihr, oder etwa nicht?

Offizielle deutsche Website von Geneva Lee www.geneva-lee.de

Geneva Lee auf Facebook

Die Autorin auf twitter.com

www.genevalee.com

Meine Meinung:

Ach ich bin durch das Buch nur so durchgeflogen. Man weiß ja quasi vorher, um was es in solchen Büchern geht. Ich wurde dahin gehend nicht enttäuschst. Ich habe eine leichte lockere Lektüre mit ein bisschen Spannung und kribbeln erwartet und das auch bekommen.
Die Autorin hat am Anfang alles sehr gut beschrieben und man konnte sich die Charaktere wunderbar vorstellen.

Natürlich war es sehr vorhersehbar. Das hätte man vielleicht ein bisschen kreativer gestalten können. Es ist natürlich auch sehr auf Äußerlichkeiten beschränkt, aber auch das habe ich erwartet.

Für mich sind bei diesen Genre immer vor allem auch die Charaktere wichtig. Diese konnten mich tatsächlich zu 100% überzeugen. Emma ist sehr schlagfertig, stark und humorvoll. Aber auch unser männliches Gegenstück dazu steht ihr um nichts nach. Wir haben hier nicht das typisches „arme Opfer“ Mädchen. Die beiden harmonieren zusammen sehr gut.

Fazit: Was tolles für Zwischendurch.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.