#Rezension – Jackaby – Der leichenblasse Mann

von William Ritter

Verlag: cbt

vielen Dank für das Rezensionsexemplar

 

€ 9,99 [D]
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)
Taschenbuch, Broschur ISBN:  978-3-570-31181-3
Inhalt: (Angabe Verlagsseite)

Kein Fall zu seltsam, keine Spur zu heiß!

New Fiddleham, 1892: Es ist zehn Jahre her, dass Jenny Cavanaugh ermordet wurde, doch sie hat noch lange keine Ruhe gefunden und lebt als Geist in Jackabys Haus weiter. Als sich in New Fiddleham auf einmal Mordfälle ereignen, die Jennys Fall verblüffend ähneln, nehmen Jackaby und seine Assistentin Abigail den Fall von damals wieder auf – mit der Absicht, den aktuellen Fall dabei ebenfalls zu lösen. Ihre Suche treibt sie in die Arme eines leichenbleichen Feindes …

Meine Meinung:

Auch der 3. Band war, wie nicht anders zu erwarten, super.

Ich mag die Charaktere einfach. Es war toll wieder in die Welt einzutauchen und mit Jackaby, Abigail und Jenny das Abenteuer zu erleben.
Ich habe mich auch bei diesem Buch an keiner Stelle gelangweilt und freue mich wahnsinnig auf den nächsten Teil. Die Reihe ist einfach nach meinen Geschmack.

Fazit: Ein toller 3. Teil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.